Stefan Deiters | Home | Kontakt | English Stefan Deiters
-

Eckernförder Geschichten

Eckernförde | Serien in den KN | Lokaljournalismus | Eckernförder Geschichten | Lokalgeschichtliche Veröffentlichungen

-
  -   -
-

Altstadt

Eckernförder Altstadt.
 

Eckernförder Gänge

In der Eckernförder Altstadt, die bekannt ist für kleine malerische Gassen, sind fast nur Straßen zu finden, die nach Personen benannt sind: Schnittersgang, Sauersgang, Krayenbergsgang, Bredenbeksgang und Haßgang. Doch in keinem Lexikon und keiner Heimatgeschichte wird man die Namen dieser Herren wiederfinden, denn, so schrieb der Heimatforscher Willers Jessen 1906, "wenn man aber annimmt, dass diese Personen ihrer großen Verdienste wegen die Ehre haben, einer Straße den Namen zu geben, ist man auf dem Holzweg."

Der Grund für die Benennung war ein ganz einfacher und ungemein praktischer: Die namensgebende Person wohnte in der entsprechenden Straße und war allgemein bekannt. Meist wurden die Gänge nach dem Bewohner des Eckhauses benannt. So gab der Landmann Haß dem Haßgang den Namen, der Tischler Bredenbek dem Bredensbeksgang und Major von Schnitter dem Schnittersgang. Natürlich hatte diese Art der Namensgebung einen Nachteil: Wenn jemand anderes in das Eckhaus einzog, mußte auch der Straßenname geändert werden. So wechselten die Gänge mehr oder weniger regelmäßig ihre Namen - wenn sie nicht gerade nach dauerhaften Einrichtungen wie beispielsweise dem Pastorat benannt wurden. Für diese Namenswechsel gibt es zahlreiche Belege: So hieß der Sauersgang früher Tiedesgang - nach dem Gastwirt im Eckhaus. Der Tischler Leise gab früher dem Krayenbergsgang den Namen und der Hafengang hieß früher fast poetisch Bong-Schmidt-Gang, nach dem Polizeimeister Bong-Schmidt. Aber auch der schlichtere Name Polizeimeistergang soll vorgekommen sein.

Viele Gangnamen wurden im Laufe der Zeit durch "normale" Straßennamen ersetzt. Der Schulweg wurde jedoch auch in diesem Jahrhundert noch zuweilen Dehnsgang genannt, der 2. Steg am Hafen hieß früher Hoffmannsgang und die Gasstraße Christiansengang. Es dürfte niemanden verwundern, daß die Namensgeber aller Gänge Männer waren. Nur eine Straße macht eine Ausnahme, obwohl die Namensgebung recht wahrscheinlich aus den gleichen Gründen erfolgte wie bei den Gängen. Und diese Ausnahme hat zum Glück überlebt - was wäre Eckernförde auch ohne die Frau-Clara-Straße?

-
-

  Home | Astronomie & Raumfahrt | Eckernförde | Online Services | Über Stefan

Valid HTML 4.01!  

-
-

  Letzte Überarbeitung: 13.08.2011

(c) copyright by Stefan Deiters 1997-2016 | Impressum/Datenschutz